Notar Dr. Nico Klein, LL.M. (Columbia, NYC)

Verheiratet; zwei Kinder

Beruflicher Werdegang:

2004

Abitur in Friedrichshafen und anschließender Zivildienst

2005 – 2009

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Konstanz mit Schwerpunkt Rechtliche Grundlagen internationaler Wirtschaftstätigkeit und Vertiefungsmodul Unternehmen und Finanzen;

verschiedene Praxisstationen, u.a. bei einer internationalen Großkanzlei in Frankfurt a.M. und einer Privatbank im Fürstentum Liechtenstein;

Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht (Professor Dr. Jens Koch)

2010

Erste juristische Prüfung (Platzziffer 1)

2010 – 2012

Arbeit an einer Dissertation zu einem kapitalmarktrechtlichen Thema mit starkem europarechtlichen Bezug

2012 – 2013

Zusatzstudium an der Columbia University, New York City (Law School/Business School) mit Fokus u.a. auf Real Estate Finance sowie Real Estate M&A and Restructuring;

Abschluss Master of Laws (LL.M.) mit Auszeichnung

2013 – 2015

Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe mit Stationen u.a. bei einer internationalen Großkanzlei in Stuttgart und am Deutschen Notarinstitut in Würzburg (Abteilung Handels- und Gesellschaftsrecht);

parallel Fertigstellung der Dissertation

2015

Verleihung des Grades eines Doktors der Rechte durch die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (summa cum laude)

2015

Zweite juristische Staatsprüfung (Prädikat)

2015 – 2016

Richter als Notarvertreter bei den Notariaten Singen (Htwl.) und Engen

2016 – 2017

Richter als Notarvertreter beim Notariat Villingen

2018 – 2019

Notarassessor der Notarkammer Baden-Württemberg mit Stationen in Singen (Htwl.), Meersburg und Ravensburg

seit 2020

Notar zur hauptberuflichen Amtsausübung mit Amtssitz in Ravensburg

Mitgliedschaften:

Notarkammer Baden-Württemberg

Deutscher Notarverein e.V.

Württ. Notarverein e.V.

Veröffentlichungen:

Monographien:

-         Die Beratungsprotokollpflicht im System des europarechtlich determinierten Anlegerschutzes, zugleich Dissertation, 614 S. (Mohr Siebeck, Tübingen, 2015, XXIX, ISBN 978-3-16-153983-1), ausgezeichnet mit dem Hochschulpreis des Deutschen Aktieninstituts 2016

Beiträge in Fachbüchern/Sammelbänden:

-         Rechtspraktische Entwicklungen bei der Strukturierung und Organisation von Unternehmensverbünden – Eine Darstellung und Würdigung aktueller empirischer Daten, erhoben vor dem Hintergrund der Diskussion um den ordnungswidrigkeitenrechtlichen Sanktionsdurchgriff (gemeinsam mit Tobias C. Wiesenack), in Eisele/Koch/Theile (Hrsg.), Der Sanktionsdurchgriff im Unternehmensverbund (Mohr Siebeck, Tübingen, 2014, ISBN 978-3-16-153072-2), S. 5–72

Fachaufsätze:

-         Honorarberatung als „die einzig wahre Lösung“?, WM 2011, 2117–2120

-         Transatlantic Mutual Recognition in the Field of Global Financial Regulation – Lessons we can learn from the Experience with the Inter-European Mutual Recognition Approach developing from ISD to MiFID, Global Markets Law Journal 2 (2013), 1–26, abrufbar unter http://globalmarkets.jmls.edu/pdfs/klein-article.pdf (JMLS, Chicago, USA)

-         Augmenting Liability Risks for Trustees in the light of Modern Financial Theory – the Potential of the Prudent Investor Rule and its Portfolio Diversification Requirement, Trusts & Trustees 20 (2014), 692–711, advance access published online am 27. Oktober 2013 (Oxford University Press, UK)

-         Ausschlagung einer Erbschaft durch einen Prokuristen einer gGmbH, ZErb 2016, 89–92

-         Zur Sacheinlagefähigkeit von Anteilen an in Mehrheitsbesitz der Gesellschaft stehenden oder sonst von ihr abhängigen Unternehmen, GmbHR 2016, 461–462

-         Dogmatische Stolpersteine bei der Bestimmung von Schutzgesetzen – aufgezeigt anhand des Musterbeispiels der wertpapierhandelsrechtlichen Wohlverhaltensregeln, WM 2016, 862–866

-         Statutarische Gestaltungsvarianten zur Form der Beschlussfassung einer Vertreter- bzw. Generalversammlung einer Genossenschaft, ZIP 2016, 1155–1157

-         Kommunalwirtschaftliche Eigen- und Regiebetriebe im Spiegel des Handelsregisterrechts, MittBayNot 2016, 291–296

-         Anmeldung zur Eintragung und Notarbescheinigung bei teilnichtigem zusammengefassten Satzungsänderungsbeschluss – zugleich Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19.5.2015 – II ZR 176/14 (BWNotZ 2016, 89), BWNotZ 2016, 87–88

-         Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Unternehmensvertrages durch eine eG als Obergesellschaft, ZfgG 2016, 195–200

-         Fragen im Zusammenhang mit dem (fehlgeschlagenen) Erwerb eigener Geschäftsanteile, NZG 2016, 1241–1244

-         Das neue Geldwäschegesetz (2017) aus notarieller Perspektive, BWNotZ 2018, 37–48

-         Stimmrechtsausübung einer Erbengemeinschaft in der Gesellschafterversammlung einer GmbH, BWNotZ 2018, 84–89

Ausbildungsliteratur:

-         Examensklausur Schwerpunktbereich Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Aktienrechtliche Anfechtungsklage und Folgen unzureichender Ad-hoc-Publizität (gemeinsam mit Professor Dr. Jens Koch), Jura 2010, S. 875–880